Domestic Neuroticism

Veröffentlicht auf von psilocix

Pew - ich sagte es schon, ich kann erstaunliche Energien freisetzen, wenn ich eigentlich wichtige Dinge für die Uni erledigen müsste. *hust*

 

Hab eben das WuZZZ geputzt. Gut, klingt jetzt nicht nach so viel Arbeit, ist immerhin nicht mal ein ganzer m² - denkste. -.- Die Kacheln unterm Waschbecken waren tatsächlich mal weiss, nicht grau, wie ich bis dato annahm. Möchte gar nicht wissen, wie viele Silberfische und Co ich da eben obdachlos gemacht habe *schauder* Glaub da hat seit das Gebäude steht niemand geputzt. Brr. Fing damit an, dass ich nur kurz den Kühlschrank innen reinigen wollte, dann hab ich ihn beiseite geschoben und drunter gewischt, und eh ich mich versah lag das Zimmer voll von Kram und ich war dabei, den Wandschrank leerzuräumen, zu wischen und neu einzusortieren... XD

 

Jetzt... bin ich arg ko, warte nur, dass die Wäsche fertig ist - 4 Minuten noch - um dann direkt die nächste reinzuwerfen... je mehr ich sauber machen will, um so mehr wird dreckig, irgendwas mache ich falsch.

 

Tat aber gut... mir hilft sowas immer, Ordnung in den Kopf zu kriegen. Ausgleich, quasi. Andere machen Sport, ich putze. *rofl* ...gut, wurmt mich ein wenig, dass das irgendwo Sisyphusarbeit ist, zumal ich jetzt eigentlich gleich mit dem Bücherregal weitermachen könnte, aber... ja, egal. Die Fensterbank sieht auch furchtbar aus. ...hilfe, ich werde doch noch wie meine Mutter. o_O

 

Ja, wie gesagt, ich mach dann jetzt mal die nächste Wäsche, dann geh ich duschen (war ich heute schon, aber muss ich jetzt definitiv wieder *spinnwebenausdenhaarensammel*) und dann setz ich mich erneut an die Posterpresentatie. Hatte ich eben schon versucht, daraufhin zickte die Latte... hoffentlich gehts gleich etwas flüssiger. Ansosnten... der Ofen ist auch schon wieder ganz schön dreckig. ^^

Veröffentlicht in As it is

Kommentiere diesen Post