happy now?

Veröffentlicht auf von psilocix

...hab eben mal die Lektüre zur heutigen Gedrag-Vorlesung durchgearbeitet, ging unter anderem um subjektives Glücksempfinden, und was sich wie darauf auswirkt. Jetzt nichts, was mich groß überrascht hätte^^ aber... ja, dieses aber immer. Ich weiß im Grunde, was ich tun muss, was ich will, was ich (vor)habe. Frag mich irgendwo doch, ernsthaft, was es ist, das da immer wieder im Weg steht. In wie weit ich wirklich die Kontrolle habe, oder warum und woran ich sie bisweilen offenbar verliere. Destrudo, Gewohnheiten, ungeklärte Konflikte, ein letztes Stück Misstrauen... selbst zusammengenommen erklärt es das für mich immer noch nicht wirklich. Das könnte ich auch Thera mal fragen - nicht in der Hoffnung auf eine Antwort, mehr so als Ansatz.

 

Vielleicht sind es vor allem Erwartungen, oder eine immer noch etwas verdrehte Art, die Dinge zu sehen (und zu bewerten -.-). Vielleicht brauche ich einfach noch mehr Übung, mehr Zeit - es ist schon so so viel besser geworden.

 

 

 

Immerhin stand da auch, das schreiben, aufschreiben sowohl negativer als auch positiver Erlebnisse und Emotionen, fast immer sehr hilfreich ist. Glaub wenn es allein danach ginge, wäre ich längst im Nirvana. XD

 

Und nein, das ist jetzt alles nicht negativ gemeint... eher neutral, beobachtend, whatever. Mit vielem bin ich durchaus zufrieden. Kam mir nur gerade so, und ich wollte das mal festhalten, bevor ich zum nächsten Kapitel geh...

Veröffentlicht in As it is

Kommentiere diesen Post